Yufka teig rezepte

Yufka gekocht mit Schafskäse

Yufka gekocht mit Schafskäse

In der Zwischenzeit Wasser aufkochen und über das Yufka geben, der Teig sollte gut bedeckt sein. So lange unter Rühren kochen, bis der Teig weich und das Wasser verdampft ist
Sigara böregi // Börek

Sigara böregi // Börek

Den benötigten Yufka-Teig bekommt man am einfachsten im türkischen Lebensmittelgeschäft „um die Ecke“ – es gibt ihn in den verschiedensten Formen und Größen, wir benötigen entweder den runden Yufka-Teig, um daraus Dreiecke zu schneiden, oder kaufen ihn bereits als dreieckigen Teig zugeschnitten – beides erhält man fertig eingeschweißt
Börek mit Schafskäse

Börek mit Schafskäse

Bisher habe ich hierfür immer fertigen Yufka Teig aus dem türkischen Supermarkt genommen, diesmal habe ich den Teig selbst hergestellt
Baklava

Baklava

Die Teigblätter für das Baklava entrollen und das Blech zunächst mit zwei Yufka-Blättern auslegen. Baklava, dass ist für mich orientalisches, knuspriges Blätterteiggebäck
Blätterteigröllchen mit Schafskäse und Tomaten

Blätterteigröllchen mit Schafskäse und Tomaten

Feingehackte Petersilie mit Schafskäse vermengen, gleichmäßig auf der breiten Seite des Teigs verteilen, in Zigarrenform aufrollen, die Teigenden mit Eiweiß bestreichen und zusammendrücken, damit der Teig sich nicht beim Fritieren öffnet
Cookistan: Börek

Cookistan: Börek

Börek ist ein Auflauf, oder Teigtaschen aus Yufka-Teig. Entweder schichtet man Teig und Füllung in eine Auflaufform, oder man rollt die Füllung in den Teig ein, wie bei einem Strudel
Gefüllte Pasta

Gefüllte Pasta

Sie heißen auf türkisch „Sac Yufka – Dörtgen“, was auf Deutsch so viel wie „viereckige Backblech-Teigplatten“ bedeutet
Pfannenbörek mit Hackfleisch und Fetakäse

Pfannenbörek mit Hackfleisch und Fetakäse

Dabei ist es eigentlich ja eine Art Strudel aus Yufka Teig, einem speziellen türkischen Teig, gefüllt mit meist deftigen Zutaten, häufig wohl Hackfleisch, Fetakäse und Spinat
Filostrudel mit Zucchini und Tomate

Filostrudel mit Zucchini und Tomate

Den Filoteig befeuchten, sodass er sich gut verarbeiten lässt. Den Filoteig in Stücke schneiden. Schichtweise die Backform mit zwei Drittel vom Teig auslegen